Warum ein Blog auf Ihrer Webseite wichtig ist

Warum ein Blog auf Ihrer

Webseite wichtig ist

Schätzen Sie doch mal, wie viele Blogartikel täglich geschrieben und veröffentlicht werden? Es wird Sie vielleicht überraschen, wenn wir Ihnen folgende Zahl nennen: 2 Millionen! Die Bedeutung von Blogs im Unternehmensumfeld hat in den letzten 10 bis 20 Jahren enorm zugenommen und auch künftig werden Blogs auf Webseiten eine ungeahnte Relevanz haben. Grund genug, uns in diesem Blogartikel einmal dem Thema Blogs zu widmen, auf die Entstehung zu blicken, die Vorteile für Sie als Unternehmer zu beleuchten und Ihnen eine kurze Anleitung für den Start mit auf den Weg zu geben. Im Kern ist dies also ein Blogartikel über Blogs.

Image

Die Entstehung und die Entwicklung von Blogs

Der erste Blog erblickte bereits im Jahre 1994 das Licht des World Wide Web. Justin Hall sammelte nützliche Links, die er beim Surfen im Internet fand. Darauf entstand zunächst der Begriff „Weblog“, da man in dieser Form im Web loggt. Kurze Zeit später wurde aus diesem Begriff die Abkürzung Blog. Zu Beginn der 2000er gingen diverse Blog-Plattformen an den Start, sowie 2003 WordPress. Diese Plattform hat sich zum meistgenutzten Content Management System der heutigen Zeit entwickelt.

Erfahren Sie hier mehr über die Vorteile einer WordPress Webseite.

Alleine im deutschsprachigen Raum gab 2016 mehr als 200.000 aktive Blogs. Die Zahl dürfte im Jahre 2022 wesentlich höher sein.

„Wieso sollte ich mich noch in dieses Haifischbecken begeben? Davon gibt es schon viel zu viele.“ – könnten Sie jetzt denken. Gewissermassen stimmt das auch, allerdings bieten Blogs derart viele wertvolle Vorteile, dass Sie nach dem Folgenden Abschnitt weniger zögern werden.

Ein guter Blog als Zentrum der Marketingstrategie kann auch Sie zu einem Big Player machen.

Die Vorteile von Blogs

Heutzutage suchen Menschen im Internet nach Lösungen für Ihre Probleme oder Antworten auf Ihre Fragen. Mehr denn je kommen dabei Netzwerke und Communities zum Tragen, da dies Vertrauen, Authentizität und Zugehörigkeit vermittelt, was sich auch im Kaufverhalten widerspiegelt. In Ihrem Online Marketing sollten Sie genau auf dieses Verhalten reagieren. Ein Blog ist dafür die ideale Lösung.

  • Einfache Erstellung und Handhabung: Nie war es so leicht, einen Blog zu starten. Gerade WordPress bietet ungeahnte Möglichkeiten. Sogar einen Onlineshop können Sie mit WordPress perfekt integrieren.
  • Eigenständigkeit: Sie haben die Sichtbarkeit in der Medienlandschaft selbst in der Hand und sind nicht von anderen Medien abhängig.
  • Traffic und Conversion: Besucher landen über Ihre Blogartikel auf Ihrer Website, wenn Ihre Inhalte hochwertig sind und Google sie demnach hoch rankt. Sind die Besucher mit Ihrem Suchergebnis zufrieden, konvertieren Sie ihn durch Ihr Expertenwissen zu einem Lead (bzw. einem Abonnenten).
  • Gesetz der Reziprozität: Für einen kostenlosen Mehrwert fühlt sich der Leser mehr oder minder in der Bringschuld. Dies kann sich in einem offenerem Kaufverhalten äussern.
  • Branding und Interaktion: Mit Blogs haben Sie die Möglichkeit, Geschichten zu erzählen und Menschen über Ihre Persönlichkeit für sich zu gewinnen. Über die Kommentarfunktionen können Sie zudem mit Ihren Lesern und Interessenten in Dialog treten. Blogs bilden die ideale Basis für ein gutes Netzwerk.
  • Professionalität: Mit hochwertigen und vielgelesenen Blogartikeln machen Sie sich zum Experten in Ihrem Gebiet und strukturieren ganz nebenbei noch Ihr eigenes Wissen, was Sie noch besser macht. Dadurch gewinnen Sie an Bedeutung in Ihrer Nische.
  • SEO: Blogs sind die SEO-Maschine für Ihre Webseite, denn Blogartikel sind es, die letztlich organisch auf Google ranken werden und worüber Menschen auf Sie aufmerksam werden. Aus diesem Grund sollte Ihr Blog das Zentrum Ihrer Webseite in der heutigen Zeit darstellen, nicht Ihre Homepage oder Ihre „Über uns-Seite“, denn diese können per se nie so gut strukturiert und lösungsorientiert sein wie ein Blogartikel.

5 Schritte: Wie Sie einen eigenen Blog erstellen

Wenn Sie bereit sind, Zeit und ein bisschen Geld zu investieren, kann ein professioneller und gut gepflegter Blog als Zentrum Ihrer Marketingstrategie zu extremem Wachstum führen. Nicht nur was Ihre Sichtbarkeit im Netz anbelangt, sondern auch Ihre Leads und Ihre Bedeutung in der Branche. Blogs können sozusagen aus Klicks Kunden machen – ganz nach unserem Slogan.

Nun möchten wir Sie natürlich nicht im Regen stehen lassen. Schliesslich möchten wir mit diesem Blogartikel auch für Sie einen hohen Mehrwert schaffen und Ihnen eine Lösung für Ihr Problem präsentieren. Deshalb hier unsere kurze und knappe Anleitung, wie Sie heute noch mit einem Blog starten können.

1. Definieren Sie Ihre Buyer Persona
Analysieren und identifizieren Sie exakt Ihre Zielgruppe, falls Sie es in Ihrem Marketing nicht schon längst getan haben. Ihre Inhalte sollten demnach genau auf diese Personen abgeschnitten sein – sowohl thematisch als auch sprachlich.

2. Thema und Nische festlegen
Sie haben im ersten Abschnitt gelesen, wie gross der Markt der Blogs ist. Um sich behaupten zu können, sollten Sie sich also auf ein konkretes Thema festlegen und auf eine Nische konzentrieren, die selbstverständlich zu Ihrem Unternehmen passen sollte sowie Ihr Expertentum bestmöglich abdeckt.

3. Layout und Design erstellen
Werden Sie kreativ, aber behalten Sie immer die Buyer Persona im Hinterkopf. Beginnen Sie zunächst mit einer kleinen Anzahl von Artikeln, in etwa 3 bis 5. Erst wenn diese sich etabliert haben, schiessen Sie regelmässig nach. Achten Sie bei Ihrem Layout und dem Aufbau auf intelligente und ansprechende CTA, damit Ihre Besucher nicht nur Leser bleiben, sondern zu Leads und zu Kunden werden.

4. Regelmässigkeit erschaffen
Sobald die 3-5 Artikel gut laufen und regelmässig geklickt werden, sollten Sie beständig Inhalte liefern können. Es ist essentiell, dass Ihr Blog immer auf dem neusten Stand ist, aktuelle Trends aufgreift und gepflegt wird. Sonst werden Ihre Leser auf Dauer abspringen.

5. Aus Analysen lernen
Widmen Sie sich nach einigen Monaten oder Jahren nicht nur der Produktion neuer Inhalte, sondern aktualisieren Sie in regelmässigen Abständen auch veraltete Artikel, um für Suchmaschinen relevant zu bleiben. Dabei ist es hilfreich mittels SEO-Tools zu analysieren, was gut und was weniger gut läuft, um Ihrer Buyer Persona gezielt das zu liefern, was Sie sich wünscht.

Fazit

Blogs sind heutzutage aus dem Internet nicht mehr wegzudenken und ein essentielles Werkzeug im Online Marketing. Als Zentrum Ihrer Webseite kann ein Blog ungeahnte Potentiale entstehen lassen und zu einem Level an Sichtbarkeit führen, welchen Sie sonst vermutlich nie erreicht hätten.

Haben Sie jetzt Bock einen Blog zu starten? Das können wir absolut verstehen!

KOSTENLOSE ERSTBERATUNG

Heben Sie mit uns Ihre Internetpräsenz auf ein neues Level!

Als WordPress-Experten erstellen wir Webseiten mit WOW-Effekt, die nicht nur ansprechend aussehen, sondern Ihnen garantiert Neukunden bringen wird.
Mit Ihrer einzigartigen Webseite inklusive Blog heben Sie sich künftig von Ihren Mitbewerbern ab und steigern Ihre Online-Umsätze. Wir unterstützen Sie gerne auf diesem Weg. Vereinbaren Sie sich einfach ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch.